Schönwalde und sein Schloss

Schönwalde. Viele Anwohner freuen sich, dass endlich etwas passiert und das Schloss Schönwalde aus seinem Dornröschenschlaf erwacht. Damit hier wieder Leben einkehrt hat die Gemeinde mit Frau Dr. Schwenger einen Vertrag geschlossen.

Welche Bestandteile enthält dieser Vertrag? Aus der Presse war lediglich zu entnehmen, dass der Bebauungsplan geändert werden soll, damit unter anderem ein weiterer Poloplatz gebaut werden kann. Als Gegenleistung enthält der Vertrag die Verpflichtung, dass Frau Dr. Schwenger und ihre Pologemeinde die Zufahrt befestigen.

Welche weiteren gegenseitigen Verpflichtungen im Vertrag verankert sind, wissen wir, die Bürger, nicht. Nur Frau Dr. Schwenger, der Bürgermeister und die Gemeindevertreter kennen den genauen Wortlaut des Vertrages. Die Entscheidung über den Vertrag fand im nicht öffentlichen Teil der Gemeindevertretersitzung statt. Dort wurde dem Vertrag auch mit einer Mehrheit zugestimmt. Welche Gemeindevertreter dagegen gestimmt habe ist auch unbekannt. Ebenso unklar ist, ob die Gemeindevertreter überhaupt kontrovers über die Inhalte diskutiert haben, bzw. an einer Änderung  mitgewirkt haben. Dieser Vertrag lässt viele Fragen offen, über die sich jeder Bürger vielleicht einmal Gedanken machen sollte.

  1. Wie viele Veranstaltungen dürfen im Jahr dort stattfinden?
  2. Mit welcher Lärmbelästigung und anderen Emissionen ist zu rechnen?
  3. An welcher Stelle und vor allem, wie viele Bäume fallen dem Poloplatz zum Opfer?
  4. Wo und in welcher Form sind Ersatzpflanzungen geplant?
  5. Welche Verpflichtungen hat Frau Schwenger der Gemeinde gegenüber noch?
  6. Wie stellt die Gemeinde sicher, das Frau Schwenger ihrer Verpflichtung zeitnah nachkommt und was passiert, falls sie den Vertrag nicht erfüllt?
  7. Welche konkreten wirtschaftlichen Vorteile hat die Gemeinde aus dem Vertrag?
  8. Wer hat den Vertrag entwickelt und inwieweit wurde dieser durch Einwirkung der Gemeindevertreter modifiziert.

Die Belebung des Schlosses in Schönwalde ist wünschenswert. Doch sollte dies der ganzen Gemeinde zugute kommen, ohne dass die Anwohner hier einen Nachteil haben. Wir würden es begrüßen, wenn die Gemeinde  über die Inhalte des Vertrages informiert werden würde. Die Bürger könnten dann ihr Votum dazu abgeben.

Uwe Abel

Advertisements

5 Antworten zu “Schönwalde und sein Schloss

  1. Mit Erschrecken habe ich von den Bauplänen der Gemeinede in der Schönwalder Rundschau gelesen. Ich weiss nicht, ob dass hier der richtige Weg ist, aber ich werde dagegen Front machen. Und zwar massiv.

    Ich bitte um zuschriften, was mann da gegen machen kann. Schönwalde soll ein erholungsgebiet bleiben und nicht zur Moddergrube werden.

    Melanie Stein, Schönwalde Dorf

    • Aber bin ich denn die Einzige, die dass nicht so einfach hinnehmen will. Bitte meldet euch doch per E-Mail. Habe auch schon mit der SPD Kontakt aufgenommen um hier Hilfe zu bekommen. Allen ein schönes Wochenende

      • Herr Beigel wurde gestern von Herrn Lothar Lüdtke während der GVV verbal angegriffen. Herr L. leugnet es, dass für einen weiteren Poloplatz der Wald abgeholzt werden soll, obwohl dies in den Unterlagen eindeutig festgehalten wurde und für alle in der Verwaltung einsehbar waren. Er behauptet, die Bäume wären völlig kaputt.
        Eine unglaubliche Frechheit.

        Uwe Abel

  2. Ich frage mich, warum eine dritte Polo Sport Anlage (Sport der Reichen) im Havelland und ausgerechnet in Schönwalde? Es gibt bereits zwei dieser „Gelddruckmaschinen“ im Havelland und eine Anlage in der Mittelmark , Phöben. Die Bürger in Schönwalde sollten aufpassen! Im Havelort Phöben zum Beispiel löst allein das Wort Polo Sport bei den Anwohnern ein „Asthmaanfall“ aus. Meine Freundin wohnt dort, sie sagt grauenhafte Angeber. Diese Polo Veranstaltungen locken nur Reiche bzw. Möchtegernreiche an. Wie diese Angeber durch die Gegend heizen sollte jeden klar sein.

    Diese Polo Leute sind aus meiner Sicht keine wirklichen Sportbegeisterten. Hier geht es um viel Geld. Wenn jemand Hochleistungssport machen möchte, dann soll er das doch bitte selbst tun und nicht unbeteiligte Tiere mit da rein ziehen. Dieser ‚Sport‘ ist einfach kein Sport , wenn z.B Vereine wie der Deutsche Tierschutzbund ihn aus Tierschutzgründen ablehnen.

    Passt auf Leute…hier läuft etwas anderes aber Sport bestimmt nicht , meine Meinung
    mfg
    Peter E.

  3. Pingback: Tweets that mention Schönwalde und sein Schloss | Adlerauge Schönwalde -- Topsy.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s